Die große Konfektionierungsorgie bei Spielquader

In den nächsten Wochen werden einige Rezensionsexemplare von Whacky Roll unsere kleine Spieleschmiede verlassen und auch die Vorbereitungen für die Messen müssen rechtzeitig getroffen werden. Und so wurden heute etliche hundert Spielsteinsätze produziert.

Für unser Whacky Roll, das kommende Whacky Roll UltiMATe und auch für die Rezensionsexemplare an die Spielepresse wurden heute die Spielsteinsätze konfektioniert. Und wo machen wir das? Anders als andere Spielehersteller bestücken wir unsere Spiele nicht in Asien, sondern machen alles selbst bei uns in Deutschland, genauer gesagt in Dettingen an der Erms. Ganz ohne Stress, oft in gemütlichen kleinen Runden, werden die Spielsteine sortiert und eingetütet. 

Insgesamt sieben Spielsteien aus Holz und drei zwölfseitige Kunststoffwürfel; Und immer schön der Reihe nach: Sassy, Classy, Massy, Jive, drei Whackys und drei Würfel. Schön in einen Druckverschlussbeutel und ab in die Kiste. Dort warten die Spielfiguren jetzt erst einmal auf den nächsten Bestückungseinsatz und verschwinden dann irgendwann in einer unserer Spiele-Rollen und gehen als Whacky Roll auf die Reise an den Endkunden und die Spieletester.

Und so sieht das dann aus:

Man könnte meinen, Jive hätte sich schon ein bisschen mit den drei Whackys angefreundet, so eng wie die beieinander sitzen 🙂 Im Spiel aber kennen unsere Holzmonster kein Erbarmen und Whacky sicher auch nicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud